Eine Woche The Great Lake

Die 21. Kalenderwoche sollten wir Jeroen Albers und Klaus Wegmann am härtesten Paylake überhaupt verbringen. (The Great Lake) Dieser See beherbergt die wahrscheinlich schönsten Spiegelkarpfen Frankreichs. Kein anderes Gewässer bietet einen solch dichten Bestand an Fully Scaled Fischen. Da nimmt man gerne in Kauf, dass der See sehr schwer sein kann. Es kommt regelmäßig vor, dass Leute den ganzen Urlaub ohne Fisch bleiben!
Ab Sa. (21.05.2011) 12 Uhr konnten die Neuankömmlinge den See beziehen. Wir aber hatten es erst zu 15 Uhr geschafft. Diese Woche sollten mit uns eingerechnet 10 Angler am See sein. Bei 22 Ha Wasserfläche und genügend freien Angelstellen bietet der See immer reichlich Platz um vernünftig Angeln zu können. Maximal können 12 Angler zur gleichen Zeit den See befischen, selbst dann ist immer noch genug Platz für alle da, selbst ein Platzwechsel ist zu jeder Zeit möglich.
Foto 3-4inpakken auto/bord congourt
Sa. hatten wir dann unsere Stellen bezogen, alles mit dem Boot und Echolot gut angeschaut und anschließend auf den Spots etwas Futter verteilt. Das ganze ging recht schnell da wir auf Tiefenkarten vom See zurückgreifen konnten. Die Tiefen variieren zwischen 0,7m bis 2,8m. An vielen Stellen hatte man Krautbewuchs, der aber noch nicht bis zur Wasseroberfläche reichte und somit nur mit dem Echolot zu finden war. Immer wieder gab es teils große freie Sand & Kies Stellen, die man teils schon mit dem bloßen Auge ausfindig machen konnte. Wir entschieden uns unsere Ruten auf drei unterschiedlichen Stelen zu verteilen. Einmal in tiefere Löcher, in der Nähe von Krautfeldern und auf kleine freie Sandstellen. Sonntag haben wir wiederrum ausschließlich etwas Futter auf unseren Stellen verteilt (The Source und Red Fish Boilies von Dynamitebaits in drei verschiedenen Durchmessern 10,15 und 20mm) und sind am Mo. dann mit dem angeln angefangen. Jeder von uns hatte mit nur zwei bis drei Ruten geangelt, wir wollten beisammen sitzen und trotzdem aber nicht zu viel Schnur im Wasser verteilen um die scheuen Karpfen möglichst wenig zu erschrecken. In unserer ersten Angelnacht fingen wir gleich zwei schöne Karpfen. Einen tollen Spiegler aus dem Altbestand mit ausgelaicht gut 19kg und einen der sehr seltenen Kois. Ein toller Einstieg dachten wir und waren voller Hoffnung für die nächsten Tage, aber es sollte hart kommen…
Den ganzen Urlaub über hatten wir immer wieder Schnurschwimmer, einige male wurde uns sogar ein paar Zentimeter Schnur von der Rolle gezogen. Aber was wir auch versuchten, nichts konnte etwas daran ändern. Weder schnelles aufnehmen der Ruten beim kleinsten Piep noch Veränderungen an unseren Rigs und oder Ködern. Wir konnten nur zwei Erklärungen dafür finden; erstens die großen Störe mit ihrer rauen Haut blieben an der Schnur hängen oder zweitens es waren wirklich Karpfen die im Kraut voll und ganz auf natürliche Nahrung fixiert waren und dabei unsere Schnüre regelmäßig berührten.
Trotz der drei Stellenwechsel die wir insgesamt gemacht hatten und dem vollen Einsatz unsererseits, wollten die Karpfen diese Woche nicht wirklich gut beißen. So blieben diese zwei Karpfen die einzigen Karpfen unseres gemeinsamen Urlaubs!
Wir fühlten uns, dank guter Stimmung und dem äußerst ansprechenden Great Lake zu jeder Zeit pudelwohl und freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen. Jeroen verlor am vorletzten Tag nach einem sehr anstrengenden, harten Drill einen der großen Störe und Klaus fing noch einen 60iger Hecht mit der Spinnrute. Ein kleiner Trost blieb uns, auch bei den anderen Gästen hat es recht verhalten gebissen, so dass eigentlich alle bis auf zwei Gruppen (wir und zwei Belgier) innerhalb des Goncourt Komplexes an ein anderes Gewässer gewechselten.
Abfahrt Sa. (28.05.2011)
@ Jeroen, danke für den schönen Urlaub!
(ab nächsten Dienstag wurden wieder viele Karpfen gefangen nach einem Wetterumschlag, von sehr heiß, um nach ein coolen Südwest Wind… schau hier das Video an von Herr Onkenhout, eine Woche Später)
Anmelden für die besten Angebote und News

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie aktuelle News und Angebote direkt in Ihr Postfach

Anmelden für die besten Angebote und News

Jeroen

Sie möchten weitere Informationen?

Brauchen Sie weitere Informationen über diesen See? Wir helfen gerne weiter

Tel.+49 1522 133 73 48
Tel.+31 655 1917 55

WhatsApp+31 6 5519 1755

Darum buchen Sie bei The Carp Specialist

6341 Angler haben uns bereits bewertet

9,4
Rating starRating starRating starRating starRating star half
Allgemein
9,3
Rating starRating starRating starRating starRating star half
Anlagen
9,4
Rating starRating starRating starRating starRating star half
Unser Angebot
9,3
Rating starRating starRating starRating starRating star half
Betreuung
100% zuverlässig, freundlich und hilfsbereit, interessante Seen und die richtigen Informationen. Absolut führend im Sektor Angelurlaube und meine erste Wahl für das Reservieren eines Angelurlaubs!
10
Rating starRating starRating starRating starRating star
Alijn Danau
Professionelles Karpfenreisebüro
Große Auswahl an 1A Karpfengewässern
Schon 56.511 zufriedene Angler
Von und für Karpfenangler

Diese Firmen sind Ihnen bereits vorausgegangen!

Angelhaack
MTC Baits
Nash Tackle
R&L Baits
Korda
Carplounge Tackle
Dragon Baits
PK Baitboats